Mitglied werden

Vereinsgründung

Interreg-Projekte als Grundlage für ein trinationales Energienetzwerk

TRION-climate e.V. ist das Ergebnis von zwei im Rahmen der deutsch-französisch-schweizerischen Oberrheinkonferenz geführten Interreg-Projekte. Unter der administrativen Führung des Regierungspräsidiums Freiburg und der strategischen Leitung der Kommission Klima und Energie der ORK wurde im Zeitraum 2010-2013 das Projekt „Aufbau eines trinationalen Energienetzwerkes Oberrheins“ umgesetzt. Aufbauend auf diesem Projekt, das sich insbesondere der Energieeffizienz in Gebäuden widmete, wurde im Zeitraum 2013-2015 das Interreg-Projekt „Gemeinsam die Energiewende am Oberrhein vorantreiben“ umgesetzt, das die Thematik auf die erneuerbaren Energien erweiterte. Im Rahmen dieser beiden Projekte wurde eine Kompetenzdatenbank kreiert, die ein informelles Netzwerk der Klima- und Energieakteure am Oberrhein bildete. Im November 2014 entschied die Oberrheinkonferenz, das TRION-Netzwerk in eine eigene Rechtspersönlichkeit zu überführen und den Verein TRION-climate e.V. zu gründen.

Gründungsversammlung des Vereins TRION-climate e.V.

An der Präsidiumssitzung der deutsch-französisch-schweizerischen Oberrheinkonferenz am 13. März 2015 gründeten politische Vertreter den Verein TRION-climate e.V. Die Gründungsversammlung in Baden-Baden wurde von Frau Regierungspräsidentin Nicolette Kressl geleitet. Die Gründungssatzung wurde von Herrn Regierungsrat Urs Wüthrich für den Kanton Basel-Landschaft, Herrn Regierungspräsidenten Guy Morin für den Kanton Basel-Stadt, Herrn Vizepräsidenten Louis Becker für das Département du Bas-Rhin, Herrn Präsidenten Philippe Richert für die Region Elsass,  Frau Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer für das Land Baden-Württemberg und Herrn Staatssekretär Uwe Hüser für das Land Rheinland-Pfalz (auf dem Foto sitzend von links nach rechts), sowie von Herrn Regierungsrat Philippe Receveur für den Kanton Jura unterzeichnet.