Mitglied werden
(Alt Gr)+(C) Ossola GmbH

Best-Practice-Karte

TRION-climate hat im Rahmen des Interreg-Projektes RES-TMO ca. 450 Anlagen zur Produktion von erneuerbarer Energie mit einer Mindestleistung von 300 kW erfasst und beschrieben. GeoRhena, das geographische Informationssystem des Oberrheins, hat diese auf einer interaktiven Best-Practice-Karte im Oktober 2020 veröffentlicht.

Karte der Erzeugungsanlagen Erneuerbarer Energie am Oberrhein

 

Geografische Auswahlkriterien
Das geografische Einzugsgebiet der Best-Practice-Karte umfasst das Mandatsgebiet der Oberrheinkonferenz: auf französischer Seite die Departements Bas-Rhin und Haut-Rhin, den badischen Raum des Landes Baden-Württemberg mit den Stadtkreisen Freiburg und Karlsruhe, sowie den Landkreisen Baden-Baden, Breisgau-Hochschwarzwald, Emmendingen, Karlsruhe, Lörrach, Ortenau, Rastatt und Waldshut, die Südpfalz mit den Kreisen Germersheim, Landau, Südliche Weinstraße und Südwestpfalz und die Nordwestschweiz mit den Kantonen Basel-Stadt, Basel-Landschaft, Jura, Solothurn und Aargau.

Chronologische Auswahlkriterien

Die Best-Practice-Karte enthält Installationen, die bis Ende 2019 erbaut bzw. in Betrieb genommen wurden. Diese soll regelmäßig aktualisiert und auf Projekte, die ab 2020 umgesetzt wurden, erweitert werden. 

Qualitative Auswahlkriterien

Wir präsentieren, im Rahmen der uns zur Verfügung stehenden Informationen, Anlagen mit einer minimalen installierten Leistung von 300 kW. Eine Ausnahme bilden binationale Anlagen oder besonders innovative Projekte (wie die schwimmende Photovoltaik) die durch ihren grenzüberschreitenden oder vorbildhaften Charakter auf dieser Karte nicht fehlen durften.

Mehr Informationen ?

Haben Sie Fragen zur Karte oder kennen Sie Anlagen, die diesen Auswahlkriterien entsprechen und noch nicht aufgeführt sind? Gerne dürfen Sie die Geschäftsstelle von TRION-climate e.V. diesbezüglich kontaktieren (info@trion-climate.net). Sie finden detaillierte Informationen zur Methodik und zu den Quellen, unter folgendem Link „Methodik“.

Liste der Energieerzeugungsanlagen.pdf